BildungsausschussPrint Button

Der Bildungsausschuss (BA) ist die älteste Arbeitsgruppe des VSA. Er wurde 1976/1977 mit der Zielsetzung gegründet, einen archivarischen Einführungskurs auf die Beine zu stellen. Dieser wurde ab 1980 regelmässig durchgeführt und 2007 umgestaltet. Unter dem Namen Grundkurs wird Berufsanfängern zweimal im Jahr während einer Woche die Theorie der Archivistik vermittelt. Der Kurs stellt eine wichtige Grundlage des Vereinslebens dar.

Das Aus- und Weiterbildungsangebot für Archivarinnen und Archivare hat sich in den letzten Jahrzehnten stark entwickelt, sowohl auf Universitätsstufe wie auch in den Fachhochschulen.

Der BA ist überzeugt davon, dass die Bildung eine wichtige Herausforderung in unserem Berufsleben ist und strebt deshalb ein reichhaltiges, ergänzendes Angebot an.

Parallel zum Grundkurs veranstaltet der BA seit 2008 alle zwei Jahre einen Weiterbildungszyklus unter dem Titel "Archivpraxis Schweiz" der sich an alle VSA-Mitglieder richtet.

In Zusammenarbeit mit anderen Kommissionen organisiert er Arbeitstagungen und Workshops.

Nicht zuletzt hat der BA aktiv Anteil an der Förderung und Betreuung der Auszubildenden Fachmann/-frau I+D.

Seine Mitglieder repräsentieren den VSA in diversen Gremien und Delegationen, die mit der Bildungspolitik im Bereich I+D zusammenhängen.

 

Literatur:

Stefan Jäggi: Aus- und Weiterbildung für alle: der Bildungsausschuss in: ARBIDO 6/98

Nebiker Toebak, Regula: Archivische Aus- und Weiterbildung in der Schweiz, dans: Coutaz, Gilbert et al.: Archivpraxis in der Schweiz. Pratiques archivistiques en Suisse, Baden 2007, p. 231-249.

last update: 18.12.2013Go to top

last edited: 18.12.2013

Pfad: VSA > Arbeitsgruppen > Bildungsausschuss

© 2014 VSA